Räuchermischung u. Badesalz

Was gibt´s Neues? 

Letztes Jahr zog es mich über Wiesen und Felder, auch in manche Wälder. In meiner Umgebung und im Waldviertel sammelte ich Blüten und Kräuter.

Viel Zeit verbrachte ich damit diese zu trocknen. Ich band Kräuter- und Salbeibuschen und stellte eine „Tu(t) mir gut-Mischung" zusammen.

Sie eignet sich wunderbar, um dein Zuhause energetisch zu reinigen. Du kannst die Blüten/Kräutermischung räuchern oder wie einen Tee aufbrühen und in das Putzwasser geben.

Kombiniert mit Meersalz ist die tu(t)mir gut-Mischung ein wunderbarer Badezusatz.

Und da bekanntlich jedem etwas anderes gut tut, gibt es die Möglichkeit, dir deine eigene Mischung zusammen zu stellen.

(d)eine Tu(t) mir gut-Mischung: EUR 8,00/Stk.

Herz

2020 ... ein besonderes Jahr ... 

... mit viel Veränderung im Gepäck, auch für mich.

In meinem Teilzeitjob wurde coronabedingt für sechs Monate Kurzarbeit angemeldet und meinen Begegnungsraum Herzvertrau´n musste ich mehrmals schließen.

Trotz "Stillstand" war 2020 viel in Bewegung.

Äußere und innere Widerstände, Gedanken wie es wohl weitergehen wird oder kann, festhalten, loslassen, (Existenz)ängste, Sinnfragen, ... viele Veränderungen bestimmten unseren Alltag.

Diese Aufs und Abs prüften unsere Flexibilität und luden manchmal auf unsanfte Weise zu Kurskorrekturen ein.

Ängste und das Gefühl des alleinseins klopften auch an meine Tür und wollten gefühlt werden.

Durch die "gewonnene" freie Zeit wurden neue Ideen geboren und umgesetzt.

Gestärkt und im Vertrauen, dass alles so wie es war und ist, GUT ist, gehe ich zuversichtlich in das neue Jahr.

Möge es ein buntes, lebendiges, begegnungsreiches, gesundes, neues Jahr werden, mit vielen Herzensmomenten.

Welcome 2021 ....

Foto Weihnachten 2020

Gedanken am Weihnachtsabend ...

besonders an Weihnachten wird noch mehr Wert daraufgelegt, dass alles „perfekt“ ist.

Die Wohnung ist blitzeblank geputzt, der Festtagstisch ist reichlich gedeckt und der Lichterglanz des Baums verleiht dem Ganzen einen besonderen Zauber.

Fotos vom leckeren Essen und von der glücklichen Familie vor dem Weihnachtsbaum werden geknipst und verschickt.

Alles scheint an diesem Abend heil zu sein …

Ich erinnere ich mich an eine Unterhaltung mit meinem Sohn.

Das Gespräch liegt einige Jahre zurück. Es war in dem Jahr, als sich sein Papa und ich voneinander getrennt hatten.

Er meinte damals, dass wir nun keine „richtige“ Familien mehr sind.

Ich fragte ihn, was in seinen Augen eine „richtige“ Familie sei und führte als Beispiel die Familie aus der Nutella Werbung an. (- sorry für die Schleichwerbung)

Es war ein gutes und wichtiges Gespräch.

Abschließend sagte ich: Ja, wir sind „anders“. Wir leben in getrennten Haushalten. Wir mögen als Familie nicht "perfekt" erscheinen, oder wie er es damals ausgedrückt hat, keine richtige Familie mehr sein und dennoch war es „für uns richtig".

Weihnachten wird seither getrennt gefeiert und in jedem Haushalt anders und gerade das macht "unser" Weihnachten besonders. Foto inklusive ... auch das ist bei uns "anders".

Nicht richtig/nicht perfekt … mal ist der Baum nicht oder nur halb drauf, dann gibt es eine Lichtspiegelung, dann gefalle ich mir nicht …. usw. und damit das Fotografieren nicht noch länger dauert, gibt´s einfach einen Schnappschuss auf der Couch, auf dem Mama und Sohn zwar nicht vollständig abgebildet sind, weit und breit kein Baum zu sehen ist, jedoch unsere herzliche Verbindung sichtbar und spürbar ist.

...  und so entstand das richtige/das perfekte Foto „unseres“ Weihnachtsabends.

Weihnachtskugel

Weihnachten 2020 ...

dieses Jahr ist alles anders. Vieles hat Corona verändert, auch Weihnachten. Es kann sein, dass du coronabedingt oder auch aus anderen Gründen das Fest der Familie nicht im gewohnten Kreis mit deinen/m „Herzensmenschen“ feiern kannst. – Er/sie physisch nicht anwesend ist/sind.

Was jedoch nicht heißt, dass wir unsere(n) Herzmenschen nicht in anderer Form in unser Weihnachtsfest miteinbeziehen können.

Angelehnt an den Herzensimpuls von „Weihnachten, wenn ein Platz leer bleibt …“ kannst du stellvertretend für deine(n) Herzmenschen eine Christbaumkugel oder Figur(en) auswählen, diese auf den Christbaum, in ein Weihnachtsgesteck oder einfach in den Raum legen/stellen, in dem du den Weihnachtsabend verbringst und du wirst seine/ihre Nähe spüren können.

Mit diesem wohligen Gefühl wünsche ich dir und uns allen ein friedvolles und gesegnetes, vor allem aber gesundes Weihnachten 2020.

nachdenklich_Michi

Weihnachten, wenn ein Platz leer bleibt ...

In wenigen Tagen ist Weihnachten.

Die Frage, wie Weihnachten wohl werden wird, wenn eine(r) in unserer Mitte fehlt, ist auch mir vertraut.

Besonders an diesen Tagen sind Erinnerungen manchmal schmerzhafter als sonst und zugleich wertvoll, weil sie uns mit unseren Liebsten verbinden.

Manche Rituale empfinden wir nicht mehr "passend", andere wiederum gewinnen an Wert und Neue dürfen hinzukommen.

Der Spaziergang zum Friedhof, mit dem Friedenslicht in der Laterne, wurde für mich ein neues Ritual sowie ein gemaltes Herz im Deckel der Grabkerze.

Da meine Oma Weihnachten liebte und ihr Christbaum immer sehr bunt war, ist es mir ein Bedürfnis jedes Jahr ein bisschen Weihnachten auf ihr Grab zu zaubern.

Letztes Jahr besorgte ich zwei gleiche Christbaumkugeln. Besonderes Augenmerk legte ich darauf, dass sie bunt waren, wie einst Omas Baumschmuck. Eine brachte ich an Omas Grab und die Zweite zierte meinen Weihnachtsbaum.

Mein Christbaum war immer farblich abgestimmt, um nicht zu sagen Ton in Ton. Die Kugel war daher ein wahrer „Blickfang“.

Sie erinnerte an Omas bunten Christbaum - den ich früher "kitschig" fand -, an schöne und lustige Momente mit ihr und auch daran, wie schön es wäre, wenn sie heute hier sein könnte.

Durch die "bunte Kugel" hatte meine Oma und auch die Trauer "ihren ganz besonderen Platz“ in unserer Mitte ...

Ich wünsche dir und uns allen, ein Weihnachten an dem Platz und Raum für Erinnerungen, für Gefühle des Vermissens und für Gefühle der Freude sein dürfen. Zeiten des Miteinanders und Auszeiten, wenn dir nach Stille ist.

Möge es ein lichtvolles und heilsames Weihnachten werden.

Kerzenschale

Gedanken zur Vorweihnachtszeit ...

Das Licht der Kerze

... es berührt uns auf sanfte Weise und lädt ein ins "Hier und Jetzt".

Es strahlt Ruhe und Wärme aus ... schenkt Hoffnung und erhellt nicht nur den Raum um uns, sondern auch in uns.

Der Kerze heller, warmer Schein hüllt uns ein ... er schenkt uns Frieden und das Gefühl von geborgen sein.

Mit diesen Zeilen wünsche ich dir, euch, uns allen ... "eine schöne, lichtvolle Adventzeit".

Bild Wasser u Blätter

Die "Buntheit" unserer Gefühle ...

In unserer schnelllebigen Zeit scheint es, als hätten Gefühle keinen Platz mehr, wobei das nicht ganz stimmt, denn Gefühle des verliebt seins, der Freude, des Glücks,... "erlauben" wir uns, wir spüren sie gern.

Neid, Wut, Trauer, Angst, Scham, ... hingegen unterdrücken, verstecken, vergraben wir tief in uns.

Ist es nicht interessant, wie sehr wir die Farbenpracht der Natur lieben, uns jedoch die "Buntheit" unserer Gefühle verwehren ...

 

Mama_Baby_Ermaessigungsgutschein_Cranio

NEU ab September 2020, der
MAMA-BABY-ERMÄSSIGUNGSGUTSCHEIN
für eine Cranio Sacrale Behandlung

... mein persönliches Geschenk an Astener Familien.

Der Gutschein soll "Groß und Klein" den Übergang in eine neue Lebensphase erleichtern.

Die Cranio Sacrale Körperarbeit wirkt unterstützend und harmonisierend. Sie ermöglicht, dass Geburtsstrapazen und Gefühle leichter in ein neues Gleichgewicht finden können.

Besonders freut mich, dass der Ermäßigungsgutschein, ab sofort, Teil des "Babygutscheinpakets der Gemeinde Asten" ist und dadurch auf direktem Weg zu den frisch gebackenen Eltern findet.

Mein Herzal hüpft vor Begeisterung und Vorfreude auf die "kleinen Menschen", auf ihre Mamas und Papas, die meinen Praxisalltag bereichern und so herrlich "bunt" machen.

Kind und Klang

KIND und KLANG

Kinder lieben Klangreisen und einen spielerischen Umgang mit Klangschalen, Koshi´s, Zimbel und Gong.

Erlaubt ist was Spass macht und dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass Wasser in Klangschalen gefüllt wird, um "Schwingung" sichtbar zu machen. Wir hautnah erleben, wie sich Schwingung anfühlt? - mit den Fingern und "Mutige" mit dem großen Zeh. 😉

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und so können eigene "Klangmelodien" komponiert und Geschichten "vertont" werden.

Oder ... versteckt unter einer Decke gelauscht werden, woher Töne kommen, - ob diese hoch oder tief klingen, nah oder fern sind, und vieles mehr das altersgerecht einlädt im Hier und Jetzt zu sein, die Sinne schärft und die Konzentration fördert.

Auch Ängste, Bauchweh, Sterben, Trauer, ... finden hier Platz, um einfühlsam mit (Bilder)büchern und Klängen "angeschaut und gefühlt" zu werden.

Hinweis für Mamis und Papis:
Damit wir uns auf unserer "Entdeckungsreise" wohl fühlen, bitte das Kind in bequemer Kleidung bringen und warme Socken mitgeben.

Gutschein_allgemein_2

HERZVERTRAU´N
GESCHENKGUTSCHEINE

Auszeiten sind Balsam für die Seele ...

"ZEIT" (ver)schenken, ein wertvolles und besonderes Präsent.

Jeder Gutschein wird von mir liebevoll verpackt und in beliebiger Höhe ausgestellt, denn was auf Herzen wirken will, soll von Herzen kommen.

 

20200630_204757

Namensänderung … Das Leben ist Veränderung …

Ich liebe es Menschen in ihrem Veränderungsprozess zu begleiten. Ermutige zu „Kurskorrekturen“, lade ein „auf´s Herzal zu hören“ und den eigenen Impulsen zu vertrauen.

Und so, wie bei dir, ist auch mein Leben im steten Wandel. Manches das einst stimmig war, verändert sich und fühlt sich „anders“ an. Im Einklang mit meinem Herzen hieß es „zurück zu mir“ …. zu „meiner Natur“ … zu „meinen Wurzeln“.

So folgte dem inneren Wandel, der Äußere und ich kehrte auch namentlich zu meinen Wurzeln zurück. Im Juli, zeitnah zu meinem Geburtstag, legte ich meinen angenommen Namen „Michaela Helm“ dankbar ab und nahm wieder meinen Geburtsnamen „Michaela Spandl“ an.

Ich freue mich, in mir selbst gut verwurzelt, das Leben in seinem Facettenreichtum zu spüren.